top of page

Kritik an DER WISSENSCHAFT und dem angeblich menschengemachten Klimawandel

Aktualisiert: 17. Okt. 2021

Es gab eine Zeit, da hat man sich manchmal noch getraut, in Massenmedien wie der WELT abzudrucken, was der Wahrheit entspricht, nämlich dass es sich beim menschengemachten Klimawandel um eine gigantische Lüge handelt. Die Welt titelte am 04.07.2011, Zitat:

"Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda"

Und weiter heißt es dort in ihren Worten:

"Auf die Idee des menschengemachten Klimawandels baut die Politik eine preistreibende Energiepolitik auf. Dabei sind die Treibhaus-Thesen längst widerlegt. Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- Erderwärmungstheorie übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die Luft zum Atmen zu besteuern. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen. ...


Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen. Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die Flut von Gesetzen, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, nicht mehr zu rechtfertigen wäre ...


was als unerschütterliche Wahrheit streng wissenschaftlich daher kommt, kann als geschickte, ja geniale Propaganda enttarnen, wer sich nicht nur einseitig informiert. Es gibt aus den letzten Jahren circa 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen, die die CO2-Treibhausthesen widerlegen.

Der Hauptunterschied zu den Klimamodellierern: Sie legen Versuche mit Messungen vor, während die vom IPCC (der gern als „Weltklimarat“ bezeichneten internationalen Behörde) veröffentlichten Studien auf Computermodellen und Berechnungen basieren. Auf einen kurzen Nenner gebracht, lautet der Gegensatz: Fakten gegen Berechnungen. Wenn aber die Fakten nicht von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden, haben sie in der politischen Entscheidungsfindung auch keinen Einfluss.“





Wie seriös und ernstzunehmen ist DIE WISSENSCHAFT wirklich? Tabakkonzerne wehrten sich bis zum Schluss durch "wissenschaftliche Studien", dass Rauchen schädlich sei. Wenn es um Milliarden- oder sogar Billionengeschäfte geht, muss am sog. vorgegaukelten Konsens einiger Meinungen ernsthaft gezweifelt werden.

Da wären zum Einen die nachgewiesenen Schäden durch Mobilfunkstrahlung, das nachgewiesene Bienen- und Insektensterben durch Pestizide und Unweltvergiftungen. Oder wie sieht es mit Mikroplastik aus, der hormonähnliche Auswirkungen auf den Körper hat und unsere Fruchtbarkeit ruiniert? Aber auch der Handel mit CO2-Emissionsrechten, der Billionen einspülen wird, wird die Welt zu keinem besseren Ort machen. Zur Einführung einer Steuer für die Luft, die wir atmen, hat man Jugendliche auf der Welt und in Deutschland durch FFF instrumentalisiert: Damit sich einige wenige eine goldene Nase verdienen können und ein neuer Ökofaschismus errichtet werden kann, worauf Rowan Dean als Moderator der australischen Sky-News hinwies.


Es bleibt also fraglich, ob die Wissenschaft wirklich wissenschaftlich argumentiert, oder ob man Kritiker wie bei Corona mit einer sog. Leugner-Keule mundtot machen will, wenn es um Gesundheit oder die angeblich menschengemachte Klimaerwärmung geht. Der Heilige Gral, das was nie angezweifelt werden darf, ist bei der Pharmaindustrie die Wirksamkeit von Impfungen und die Verharmlosung von Impfschäden. Dass es von Seiten der Pharma noch nie Doppelblindversuche mit Geimpften und Ungeimpften gegeben hat, sollte bereits Bände sprechen und erklären, warum man bspw. einen Impfzwang für MMR eingeführt hat. Dadurch fällt die Vergleichsgruppe weg. Wer glaubt, dass es der Pharmaindustrie um die Gesundheit der Menschen geht, glaubt auch, dass es der Waffenindustrie um Weltfrieden geht.

Ich möchte Pierre Kranz zitieren:

Wann in der Geschichte der Menschheit gab es jemals eine derartige Glorifizierung der Pharmaindustrie?
Wann in der Geschichte der Menschheit waren Grundrechte an die Pharmaindustrie gekoppelt?
Wenn die COVID-Impfung nur dann etwas bringt, wenn alle geimpft sind, weil angeblich von Ungeimpften eine Gefahr für Geimpfte ausgeht*, warum habe ich noch nie davon gehört, dass die Grippeschutzimpfung deshalb nicht funktioniert, weil sich nicht alle damit impfen lassen?

*(eine andere Begründung kann es für einen Digitalen Impfpass mit Gewährung von Freiheiten von den Narzissten nicht geben)

Wann in der Geschichte der Menschheit waren Zensoren die Guten?

Hier eine schöne Video-Sammlung, die Kritik an DER WISSENSCHAFT als unfehlbare Autorität, sowie am menschengemachten Klimawandelt übt. Und wie hängen eigentlich der Great reset, der Klimawandel und Corona zusammen?


Was heißt DIE WISSENSCHAFT? (Intro: Dummheit durch GEZ zwangsfinanziert mit dem schönen Titel "Fresse halten - Das Musical ♫ feat maiLab" ; Kennen Sie auch diesen GEZ-zwangsfinanzierten Dreck?)

Wie kam der "überwältigende" Konsens zusammen? Über die mehr als 97%, die sich einig sind, aber eigentlich sind es nur ganz wenige.

Widersprüche in den Systemmedien, Alarmismus und Hysterie

Propaganda und Lügen in "Lehrmaterial" wie Al Gores Film zum Klimawandel "Eine unbequeme Wahrheit" durch ein britisches Gericht bestätigt.

Hier Rowan Dean (skynews australia) über den Ökofaschismus, die Corona-Maßnahmen in Verbindung mit dem Klimawandel, sowie den Great Reset.

Hören Sie in dieser Doku, welche zahlreichen, ernst zu nehmenden Zweifel bzgl. des menschengemachten Klimawandels von Wissenschaftlern geäußert werden.

Hier der wichtigste Teil der Doku als Backup:



35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Unsere SaarChance

Comments


bottom of page